Icons of Europe This fleur-de-lys represents the aims of Icons of Europe asbl.  The fleur-de-lys figure has been used as an ornament or emblem by almost all civilisations of the old and new worlds.

International Chopin-Society in Vienna

Chopin in 1831, a portrait of unknown origin.The autumn 2003 edition of
Wiener Chopin-Blätter,
'Zeitschrift der Internationalen Chopin-Gesellschaft in Wien an der Universität für Musik und darstellende Kunst'


>> The original version
>> Transcription below:

"Chopin und die Schwedische Nachtigal" ist eine Biografie über das leben des grossen Komponisten und einer eineinhalb Jahrhunderte nach seinem Tod erforschten Romanze Chopins mit der darmals berühmten schwedischen Sopranistin Jenny Lind.

Sie entstand auf Grund von Briefen Chopins und Jenny Linds Memoiren.  Andere Quellen waren Jenny Linds Korrespondenz mit dem Schriftsteller Hans Christian Andersen.

Die aus Schweden und Dänemark stammenden, in Brüssel lebenden Autoren Cecilia und Jens Jorgensen sind auch Gründer der Gesellschaft Icons of Europe asbl.

Dieses Werk in englischer Sprache mit sehr vielen Illustrationen ist eine ausgezeichnete, sehr interessante Darstellung des Lebens F. Chopin, vieler Grösser Persönlichkeiten seiner Zeit, sowie der bisher unbekannten Romanze mit Jenny Lind."

"Herausgeber:
Icons of Europe asbl
B-1000 Brussels"


IFCS
Expert opinions
The press

 

The International Chopin-Society in Vienna at the University for Music and Dramatic Art is a member of the International Federation of Chopin Societies (IFCS) housed at the same address.